Wahrlich beflügelt!

Unsere Kinderkonferenzen im Hort nutzten wir, um das Thema "Das bloße Leben" in die Kindergruppe zu tragen. Wir stellten fest, dass erst die Altersgruppe der 8-9jährigen zu den Gedanken "Wer bin ich, wo will ich hin, woher komme ich, was ist mir wichtig?" etwas beitragen konnten.
Daraufhin arbeiteten wir in dieser Kleingruppe intensiv am Thema weiter.

In ihrer jetzigen Lebenssituation spielen nur wenige aber beständige Gruppen (Familie, Schule, Freunde, Hort und Vereine) eine wichtige Rolle für die Kinder. Dort fühlen sie sich wohl und beschützt.

Sie erkannten aber, dass das "Jetzt" nur einer von vielen Lebensabschnitten ist, dem weitere – Unbekannte – folgen werden. Genannt wurden dazu weiterführende Schulen, neue Freundschaften und verschiedene Ausbildungen.
Mit der Zeit konnten die Kinder klarer benennen, wo sie stehen und wohin ihr weg gehen soll. Dies symbolisiert der Weg nach oben, verbunden mit den verschiedensten Vorstellungen und zukünftigen Berufen.

Bemerkenswert ist, dass diese Altersgruppe keinerlei Probleme oder Ängste für ihre Zukunft sieht.